Mortimer von Plettenberg

Mortimer v. Plettenberg ist Mitgründer und Gesellschafter von Teach First Deutschland.
Nach Wehrdienst und Forstpraktikum studierte Mortimer Jura in Bonn, Dresden, Genf und Konstanz. Vor seinem zweijährigen Referendariat und der Zulassung als Rechtsanwalt absolvierte er ein zweijähriges Postgraduierten-Stipendienprogramm des DAAD in Tokyo. Anschließend war Mortimer fünf Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig, zuletzt als Projektleiter. Neben Projekten im High Tech Sektor in den Bereichen Strategie und Operations engagierte er sich dort in mehreren Pro-Bono-Projekten. So begleitete er unter anderem Preisträger und Stipendiaten der gemeinnützigen Initiativen startsocial und Ashoka als Coach, vor allem in den Bereichen Schule und Bildung.

Als Geschäftsführer von Teach First Deutschland verantwortete Mortimer von 2008 bis 2012 den Aufbau des Programmbereichs mit Hochschulmarketing, Bewerberauswahl, Training und Betreuung von Fellows und Alumni. Nach seinem Umzug nach Wiesbaden gewann er außerdem das Land Hessen für eine Teilnahme. Seitdem berät er For-Profit- und Non-Profit-Organisationen bei Strategie und Prozessoptimierungen.