Meet A Fellow und Meet an Alumna*us!

Wir bieten im Wechsel die Möglichkeit an, aktuelle und ehemalige Fellows unseres Leadership-Programms im lockeren Austausch kennenzulernen. So könnt ihr Einblicke in die Fellowzeit gewinnen und mit unseren Alumni*ae ins Gespräch kommen –  kostenfrei, ohne Vorabanmeldung und im bekannten digitalen Format. Wir freuen uns auf euch! Einfach auf diesen Link klicken, um am Austausch teilzunehmen.

Der Fellow:

Vincent Halang

15. September 2022 | 17:00 Uhr

Vincent war im Fellow-Jahrgang 2020-2022 in Berlin. Als Mitglied der Fellowvertretung setzte er sich für die Interessen aller Fellows ein.

Was waren bisher deine prägendsten Momente?

Da gibt es drei, die mir alle aus unterschiedlichen Gründen wichtig sind: 1. Als die Schulsprecherin in der Schul-Gesamtkonferenz eine brennende Rede gegen eine mögliche Kleiderordnung gehalten hat. 2. Als vier Schülerinnen nach den Präsentationsprüfungen teils in Tränen aufgelöst zu mir kamen, weil sie ihre Benotung unfair fanden (und teils durchfielen). 3. Der Alumni-Auftakt Anfang September in Dresden.

Welche besonderen Fähigkeiten hast du für dich bereits erlernt bzw. weiter entwickelt?

Praktisches Stakeholdermanagement, also wie man unterschiedliche Bedürfnisse, Verlustängste usw. gut austariert oder überhaupt erst ein gutes Auge dafür bekommt; Kommunikations-Skills; Störer im System sein.

Wenn du das Programm in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären diese?

Community, Herausforderung, Prägung

Deine Ansprechpartnerin:

Hier geht’s direkt zum Online-Treffen:

Die Fellow:

Nina Siemer

18. August 2022 | 16:00 Uhr

Nina war Fellow des Jahrgangs 2018-2020 an einer Stadtteilschule in Hamburg.

Dein Glitzermoment mit den Schülerinnen und Schülern?

Ein Jahr nach meinem Einsatz bin ich zur Entlassung meiner Schüler:innen nach der 10. Klasse eingeladen worden. Eine Schülerin, die zu Beginn meines Einsatzes kaum etwas gesagt hat und viele Lernrückstände hatte, die ich durch Förderkurse, Pausenangebote und Praktika begleitet hatte, hat die Zulassung zur Oberstufe erhalten. Selbstbewusst sagte sie ein paar Worte vor ihrem Jahrgang und hat sich im Anschluss für meine Unterstützung bedankt. Ich bin geplatzt vor Stolz auf sie!

Was waren für dich die bis heute prägendsten Erfahrungen in den zwei Jahren und welche Kompetenzen hast du für dich mitgenommen?

Besonders prägend war für mich die Auseinandersetzung mit und Verinnerlichung vom „Growth Mindset“. In den zwei Jahren habe ich nicht nur gelernt, dass ich selbst viel mehr schaffen kann, als ich am Anfang dachte, sondern auch, wie ich andere auf diesem Weg begleiten kann. Für mich ist auch klargeworden: Ich möchte unbedingt in einem Umfeld arbeiten, dass diesen Blick auf die Welt teilt und unterstützt.

Deine Zeit als Alumna: Was machst du heute? Und wie profitierst du noch heute von deiner Zeit als Fellow?

Heute koordiniere ich das interkulturelle Bildungsangebot Colored Glasses des gemeinnützigen Jugendaustausch-Anbieters Youth for Understanding e.V. Neben fachlichen Qualifikationen wie Projektmanagement und Workshopmoderation profitiere ich in meinem Arbeitsalltag vor allem von meinem Insiderwissen über den Arbeitsalltag an Schulen und meine breite Vernetzung mit Bildungsinitiativen in ganz Deutschland.

Dein Ansprechpartner:

Hier geht’s direkt zum Online-Treffen:

Der Alumnus:

Christian Maihöfer

15. September 2021 | 17:00 Uhr

Fellowjahrgang: 2018-2020
Studiengang: Sales Engineering and Product Management
Einsatzort: Region West

Dein Glitzermoment mit den Schülerinnen und Schülern?

Es fällt mir schwierig einen bestimmten Moment auszuwählen. Es waren zwei sehr intensive Jahre mit vielen kleinen schönen Facetten, sodass der Einsatz an sich geglitzert hat. Highlights waren definitiv kleine und größere 1 zu 1 Momente mit den SuS in Unterrichtssituationen oder Coaching-Gesprächen, die mich durch den Einsatz getragen haben und woran ich mich noch gerne zurückerinnere.

Was hast du im Leadership-Programm gelernt?

Vieles ist nicht eins zu eins aus dem Schulalltag auf andere Kontexte übertragbar, aber ich denke, dass auf der Metaebene einige „Grundkompetenzen“ wie zum Beispiel meine gestärkte Resilienz hilfreich ist. Für besonders wertvoll erachte ich die kontinuierliche Selbstreflexion. Einen Prozess zu verinnerlichen, wie ich mich im Schulalltag verbessern kann, ist auch in allen anderen Lebensbereichen bedeutungsvoll.

Dein Ansprechpartner:

Hier geht’s direkt zum Online-Treffen:

Weitere Termine…

… von Meet An Alumna*us:

17. November 2022 | 16:00 Uhr

Was ist Meet A Fellow?

Hier könnte ein netter Text darüber stehen, was Meet A Fellow ist und weitergehend, wieso man teilnehmen sollte. Daneben evt. das Bild von der/ dem Recruiter:in, der oder die den Text geschrieben hat.