David Seibert

Programm-Manager | Schuleinsatz & Training |

Herkunft:

In Brandenburg, in Brandenburg is jemand voll in die Allee gegurkt…

Dein Vorbild:

Wirkt es orientierungslos keins zu haben?

Wenn Du einen Wunsch frei hättest, …

Gleiche Startbedingungen für alle.

Warum arbeitest Du bei TFD?

Weil mir die Vision und die Umsetzung imponieren und ich so mehr in Schule wirken kann als ich es als Lehrer könnte

Dein schönster Moment bei TFD:

Die ersten zwei Wochen. Die Menschen, die Stimmung, die Rahmenbedingungen. Hätte nicht gedacht, dass es sowas gibt!

Auf ein Wort | Dein Job:

bedeutsam

Was nervt Dich bei TFD?

Bisher nix.

Auf ein Wort | Dein Montagmorgen:

Kaffee und Frühstück next door vor der Arbeit.

Deine Lieblingsbeschäftigung:

Mit Holz und Werkzeugen arbeiten, weil Holz ein absolut dankbarer Werkstoff ist und dabei gut riecht

Dein Weg zu uns:

Abi (als erster in der Familie) und Sozialisation in Brandenburg. Ergo Hallejula Berlin!
Da so…Studium Politikwissenschaft und Geschichtswissenschaft auf Lehramt.
Dann…Promotion in der Schnittstelle Bildungswissenschaften & Didaktik der Geschichte (nicht Geschichtsdidaktik; Achtung: Diskurs!)
Folglich Referendariat an einer Berliner ISS und anschließend Oberstufenkoordinator an einer Berliner Privatschule.
Ganz nett aber irgendwie auch unglaublich dröge, daher Umorientierung nach ehhm 11 Jahren Ausbildungszeit. Querausstieg während alle quer einsteigen. Kuhl.
TFD? Was machen die? Klingt ja ganz gut. Ach und die meinen das ernst, na klar! Ohh. Okay. Ja nee warte mal, das klingt ja wie als hätte ich mir Stelle selber ausgeschrieben. Nagut. Dann bewerbe ich mich mal und schau mir das an. Siehste. Wär ja dann doch kein kompletter Ausstieg und sogar richtig sinnvoll.
To be continued..